• hrammler

23.6.2019

Am Morgen ist der Himmel immer noch wolkenlos.


Nach dem Frühstück packen Ingrid und Erwin ihr Büro aus und beginnen mit dem Papierkram für Fiji.



Wir haben “frei bekommen” und dürfen uns das Beiboot nehmen, um an den Strand zu fahren. Wir nehmen natürlich die Schnorchelausrüstung mit. Zunächst aber suchen wir den Strand nach schönen Muscheln ab und werden wieder fündig.





Dann gehen wir vom Strand aus ins spiegelglatte, kristallklare Wasser um die Unterwasserwelt zu betrachten.



An den Korallenstöcken spielt sich das bunte Leben ab.



Wir sehen Fische aller Arten und Farben. Solche die standorttreu bei den Korallen leben und andere die frei herumschwimmen. Herrliche Muscheln, Seesterne und die unterschiedlichsten Korallen. Es ist ein herrlicher Anblick und das Wasser ist klar, wie grünlich schimmerndes Glas. Wir können gar nicht genug kriegen. Nach mehr als eineinhalb Stunden schwimmen wir wieder zum Strand und fahren mit dem Beiboot zur Crocodile. Ingrid und Erwin sind immer noch nicht fertig mit dem Ausfüllen der Dokumente. Hinzu kommt, dass für den Bordkater Felix auch jede Menge Dokumente auszufüllen und Nachweise beizubringen sind.

Wir machen uns daran, unsere Sachen zu sortieren und Heidi putzt Bad und WC. Gegen 14:30 Uhr ist dann alles erledigt und auch Ingrid und Erwin haben alle Dokumente ausgefüllt. Wir beraten kurz wie wir den Tag weiter gestalten. Heidi schlägt vor, zum Tongan Beach Resort vor Neiafu zu fahren, dort zu ankern, zu Abend zu essen, zu übernachten und morgen Früh nach Neiafu zu fahren. Das halten alle für einen ausgezeichneten Vorschlag. Wir machen uns gleich auf den Weg. Die Fahrt dauert nur cirka eineinhalb Stunden. Vor dem Resort gibt es eine Boje, an der wir anlegen können. Nach dem Anlagen, machen wir uns “landfein” und fahren mit dem Beiboot zum Resort. Der Manager hat uns anlegen und kommen sehen. Er begrüßt uns freundlich und heißt uns zum Dinner herzlich willkommen.

Wir sind früh dran. Dinner gibt es erst ab 18:30 Uhr. Wir bestellen Cocktails und Bier und plaudern angeregt. Es ist ein lustiger und entspannter Abend. Wir essen Garlicbread, Fish and Chips, die hier übrigens ganz ausgezeichnet schmecken und Bananensplit.

Die Nacht können wir kostenlos an der Boje verbringen.

0 Ansichten

© 2023 by NOMAD ON THE ROAD. Proudly created with Wix.com

  • b-facebook
  • Twitter Round
  • Instagram Black Round