• hrammler

14.3.2019 - ein ganz besonderer Tag

Aktualisiert: 18. März 2019

Heute war eine unglaublicher Tag. Wir haben eine ganz neue Welt gesehen. Das Ganze hat nämlich so begonnen: Wir sind nach Bier und Burger im Rattle and Hum und einem herrliche Eis im ShAk zum Infostand der Calypso gegangen und haben uns für einen Ausflug zum Great Barrier Reef angemeldet. Schnorcheln und Tauchgang standen zur Wahl. Wir haben uns vorerst für einen Tauchgang angemeldet mit Option zur Erweiterung auf drei. Heute Morgen sind wir dann um 8:30 Uhr mit einer Gruppe von ca. 30 Leuten mit einem Schnellboot aufgebrochen. Die Fahrt zum Riff dauerte ca. 90 min. Die Crew machte von Anfang an einen sehr kompetenten Eindruck. Insgesamt standen 3 Stopps auf dem Programm. Kaffee, Tee, Snacks, Lunch und Zwischendurchverpflegung mit Obst waren im Preis inkludiert. Auf der Fahrt zum Riff erhielten wir die erforderliche Einweisung durch unseren Tauchlehrer Dave. Danach schlüpften wird in unseren Ganzkörpertauchanzug und bekamen die Tauchausrüstung angelegt. Wir waren zu dritt in der Gruppe. Der erste Gang ins Wasser war aufregend. Das erste Untertauchen und Atmen war eine Überwindung. Nach den ersten Atemzügen und im Zuge des Abstiegs am Seil verflog diese Angst nach und nach. Der Tauchlehrer war dabei äußerst sorgsam und einfühlsam und achtete ständig auf uns. Unten auf ca. 8-10 m angekommen waren wir nach 5 min schon soweit, dass wir völlig vergessen hatten, dass wir und in einem fremden Element befinden. Unsere Angst war weitgehend verflogen und wir konnten die Unterwasserwelt betrachten. Es bot sich uns ein Anblick, den wir noch nie zuvor gesehen hatten.

Nach dem ersten Tauchgang war klar, dass wir an den beiden anderen auch teilnehmen. Schnorcheln hatte uns nicht mehr interessiert.

Bei den Tauchgängen bewegten wir uns wie in einem riesigen Aquarium mit bunten Fischen und Korallengebirgen. Fische “in der Waschanlage”, Clownfische in der Kinderstube, Schwebende Meeresschildkröten, Eier von Tintenfischen in den Korallen, Blumenwiesen im Korallenteppich und als Krönung ein Riffhai, der uns bereits durch einen Vorhang an Tintenfähden im Wasser angekündigt worden war. Es war eine Stadt im Meer.

Zum Abschluss erhielten wir noch ein Zertifikat über unsere Tauchgänge.

Wir möchten auf die besondere Leistung der Crew Calypso hinweisen, die wesentlich dazu beigetragen hat, dass dieser Tag für uns ein unvergessliches Erlebnis wurde und uns zu weiteren Tauchgängen motiviert.

Calypso gebucht in Port Douglas im Stadtzentrum am Infostand. Kosten 200,-- australische Dollar (AUD) pro Person. Für den ersten Tauchgang 65,--AUD/Person. Die beiden weiteren Tauchgänge 55,-AUD-/Person und Tauchgang. Diverse Fotos 50,-- AUD. Hafengebühr 6,50 AUD/P.

Keine Tauchkenntnisse und kein ärztliches Tauchzeugnis erforderlich. Man füllt verschiedene Fragebögen aus und bestätigt mit Unterschrift.


Besonderer Tip in Port Douglas: Eissalon ShAke der in der 4. Generation von einer ital. Familie geführt wird. Köstliche, besondere Eissorten mit Toppings und auch als Shakes, Smoothies und anderen Variationen. Freundschaftliche Bedienung wie überall in Australien sowieso.


Am Abend fahren wir weiter Richtung Daintree Rainforest Coast. Wir überqueren den Daintree River mit der Fähre. Hin- und Retourticket kostet 28 AUD. Es wird bereits dämmrig und es hat ein bisschen zu regnen begonnen. Die Straße führt durch den Regenwald. Es ist fantastisch. Wir fahren bis zum Lync Haven Rainforest Retreat. Dort gibt es ein Lokal und einen Campingplatz. Das Lokal ist bereits am Schließen. Wir checken ein und kaufen uns noch 4 Flaschen Bier. Wir setzen uns auf die Terasse, trinken ein Bier und lassen den Tag noch einmal Revue passieren. Dann suchen wir unseren Platz auf. Wir sind scheinbar die einzigen hier. Wir richten uns für die Nacht ein, trinken noch ein Bier und legen uns dann schlafen. In der Nacht regnet es immer wieder leicht.

59 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

14.-15.7.2019 - Coming Home

14.7.19- Wir stehen um dreiviertel sieben auf. Kurz nach sieben verlassen wir das Zimmer und gehen zur Rezeption. Auskunft des Rezeptionisten - Ubahn fährt. Wir gehen in die 8th Ave zur Underground un

© 2023 by NOMAD ON THE ROAD. Proudly created with Wix.com

  • b-facebook
  • Twitter Round
  • Instagram Black Round